Nachrichten‎ > ‎

Auf 2.016m wird die Luft ganz schön dünn

veröffentlicht um 20.07.2011, 05:55 von Helmut Bienstock

Das beste österreichische Team beim welthöchsten Drachenbootrennen auf dem Obersee im Defereggental in Südtirol ist 2011 das Team der Vienna Dragons …. Wir! J

Am Freitag, den 8. Juni, ging es auf die große Reise von Wien ins Defereggental. Für 9 Paddler eine Tagesreise… „Ich muss mal Pippi!“, „Wann sind wir denn da?“ „Ich habe keine Lust mehr“… Aber die „Kinder“ konnten mit Gerstensaft und/oder einem riesigen Trampolin auf einer Raststation schnell zufrieden gestellt werden.

Um 9.30 Uhr sollte es los gehen nach vielen Pausen waren wir um 17.45 Uhr am Obersee zum ersten Training. Trotz Regen und nur 13 Grad ging es raus auf den 67m tiefen Bergsee um auszuprobieren, wie es auf über 2.000m um die Kondition bestellt ist. Anders, aber machbar.

Nach der Welcome-Party in St.Jakob ging es püntklich ins Bett, um am nächsten Tag fit zu sein.

9.15 Uhr war das erste Rennen angesetzt. Also nur ein kurzes Frühstück auf der sonnigen Terasse der Pension und wieder rauf auf den Berg. Nach zwei Läufen hatten wir uns für das A-Finale qualifiziert und sind als bestes österreichisches Team ins Ziel gefahren - hinter den Steel-Dragons aus Brandenburg an der Havel und den Ruhrtal-Dragons, beide aus Deutschland. Aus lauter Übermut gab es noch ein Rennen über 1.000m für die Teams aus dem A-Finale, mit dem gleichen Ergebnis.

Der Abend fand mit Siegerehrung und Party einen schönen Abschluss. Wir kommen nächstes Jahr sicher wieder! 

Comments