Wußtet ihr, dass ein Boot nicht problemlos deutlich schneller werden kann als seine maximale theoretische Rumpfgeschwindigkeit?

Die theoretische Rumpfgeschwindigkeit hängt nur von der Länge des Bootes im Wasser ab und berechnet sich folgendermaßen: 

vmax ≈ 4,50 * wurzel(lwl) km/h ≈ 1,25 * wurzel(lwl) m/s

(vmax = maximale Geschwindigkeit; lwl = Länge der Wasserlinie)

Für ein großes Drachenboot bedeutet dies, dass es wahrscheinlich nicht deutlich schneller werden kann als 15km/h oder auch 4,2m/s!

 

 

Erklärung:

Mit steigender Geschwindigkeit eines Schiffes in Verdrängerfahrt wächst die Wellenlänge der Bugwelle. Wenn sich bei Erreichen der Rumpfgeschwindigkeit Bug- und Heckwelle konstruktiv überlagern, kommt das Heck des Schiffs in das daraus gebildete Wellental und sinkt ab. Das Schiff muss folglich gegen die sich vor ihm steil aufbauende Bugwelle anlaufen. Damit wächst der zu überwindende Strömungswiderstand bei weiterer Geschwindigkeitserhöhung stark an.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rumpfgeschwindigkeit